Skjern Enge klyngen

Wonach schmeckt Skjern Enge eigentlich? Kommen Sie mit auf eine Tour und finden Sie es heraus.

 

5 Unternehmen im Bereich Lebensmittelerzeugung haben sich nämlich zusammengeschlossen, um Touren mit Geschmacks- und Naturerlebnissen in Skjern Enge anzubieten. Die Touren dauern normalerweise 5 Stunden, und man besucht die einzelnen Unternehmen, bekommt Kostproben für den Gaumen und hört die guten authentischen Geschichten aus der Gegend und hinter den Produkten.  

Die Touren mit Geschmacks- und Naturerlebnissen richten sich an Bürger, Touristen, Vereine und alle anderen mit Interesse für lokale Nahrungsmittel und Getränke und die Geschichten hinter den einzelnen Produkten.

Folgen Sie den einzelnen Unternehmen auf Facebook oder besuchen Sie die jeweiligen Homepages, wo Sie Informationen über die nächste Tour finden, an der Sie teilnehmen können. 

 

Skjern Enge Klyngen besteht aus

Lowlands Denmark
Økogårdene Skjern Enge
Laksens Hus
Stauning Whisky
Hotel Skjern

 

Das Gebiet Skjern Enge

Zwei majestätische Hängebrücken und Seilfähren, die auf mittelalterliche Weise bedient werden, verbinden Dänemarks einziges Flussdelta über Kurbeln und ein Netz von kleinen Flüssen und Inseln, die vom Fluss Skjern Å geschaffen wurden. Der große gemächliche Fluss führt die letzten zwanzig Kilometer durch Skjern Enge, bevor er in den Ringkøbing Fjord mündet. Er spendet einer Landschaft Leben, die von großen Ebenen und einem Mosaik von verschlungenen Wasserläufen, Seen, Weiden und Schilfbeständen gekennzeichnet ist. Dänemarks größtes Renaturierungsprojekt hat viele Wat- und Raubvögel angelockt, die Grundlage für seltene Pflanzen wie Krebsklau, Weidenblatt und Drachenwurz geschaffen, und auch Lachse und Meeresforellen sind in den Fluss Skjern Å zurückgekehrt.

 

Der Lachs ist zurückgekehrt

Er war fast ausgestorben, der Skjern Å-Lachs, aber jetzt schwimmt er wieder munter zum Laichen in den Fluss und zurück in den Atlantischen Ozean – wie bereits seit ewigen Zeiten. Skjern Å kann sich mit den Lachs-Gewässern in Norwegen messen und ist an die Spitze der Liste der besten Orte geklettert, wo man Lachs in Europa fangen kann. Und obwohl die meisten Lachse wieder ausgesetzt werden müssen, ist es ein ganz besonderes Erlebnis, in Dänemarks einzigem Fluss den farbenfrohen Lachs zu fischen. Geduld ist eine Tugend, aber wenn man etwas Glück hat, kann man Lachse mit bis zu 130 cm Länge an den Haken bekommen.

 

Eine kulinarische Brutstätte

Die renaturierte Natur und das Gebiet um Skjern Enge herum bildet den Rahmen für einzigartige Erlebnisse und ist die Heimat vieler Bio-Landwirte und kreativer Lebensmittelerzeuger, die neue Produkte und Geschmackserlebnisse aus den Erzeugnissen, Tieren und Pflanzen der Region entwickeln.

Das Gebiet um Skjern Å, im Herzen des Ackerlandes von Westjütland, ist eine kulinarische Brutstätte für Pioniere in Sachen Lebensmittelerzeugung und Produktionsstätten für Lebensmittelunternehmen. Hier findet man auch Läden und Verkaufsstellen für die vielen Produzenten der Region, die den Fokus auf Natürlichkeit, Ökologie und Geschmack richten. 

 

 

Es sind Nischenprodukte in Form von hausgemachten Neuinterpretationen der guten Rohwaren Westjütlands repräsentiert, unter anderem kaltgepresster Most aus verschiedenen Sorten, Liköre und lokale Käsesorten. Der Käse wird aus Milch von den Kühen hergestellt, die in den Naturpflegegebieten von Skjern Enge grasen. Man findet auch Schinken, der von den Freilandschweinen von Økogårdene stammt.

Viele der Erzeugnisse aus Skjern Enge finden ihren Weg in Restaurants, sowohl lokal als auch landesweit. Lokal lässt sich ein Aufenthalt mit Gastronomie und Lachsfischerei kombinieren. Lesen Sie mehr bei Hotel Skjern und Laksens Hus

 

Goldene Tropfen

In Stauning gibt es auch Whisky aus der lokalen Brennerei Stauning Whisky, und er sorgt nicht nur für Wärme, sondern wird auch als Zutat in leckeren Gerichten der lokalen Restaurants verwendet. Die edlen Tropfen kommen in goldenen Varianten, die für frischen Wind in der Welt des Whisky sorgen, die oft altmodisch und Old World sein kann. Die Wurzeln sind jedoch nach wie vor fest in der Erde Westjütlands verankert, und die Methoden sind genauso schlicht. Gerste und Roggen stammen vom örtlichen Landwirt und werden durch Goldmalzen gemälzt.

Es wird auch Schnaps mit allen möglichen Zutaten von den Wiesen in Skjern hergestellt, und zwar von Lowlands Denmark. Hier versucht man, Schnaps völlig neu zu definieren und verwendet unter anderem gebrauchte Whiskyfässer, um den Schnaps zu lagern. Aktuelle Trends oder Dogmen sind untergeordnet, und stattdessen wird ein kreativer Ansatz verwendet, bei dem Geschmack und Botanik im Vordergrund stehen.